EASV Schweizermeisterschaft Junioren 30m in Seen-Gotzenwil / 29.08.2020

Lea Staub (Buhwil-Neukirch), Schweizermeisterin Junioren 2-Stellung

Die diesjährige Schweizermeisterschaft begann bei den Junioren mit dem 30-schüssigen Stehendprogramm. Leider ist die Teilnehmerzahl Jahr für Jahr rückläufig. Das Teilnehmerfeld bestand in diesem Jahr nur aus jungen Teilnehmerinnen. Nach dem Vorprogramm führte Lea Staub (Buhwil-Neukirch) deutlich mit 266 Pkt. vor Janine Dürst (Weesen) mit 253 Pkt. und Viviane Vich (Bibern) mit 228 Pkt. Janine Dürst war im Startfeld die einzige OASV Teilnehmerin.

Anschliessend wurde der neue, nach IAU reglementierte Final durchgeführt. In den ersten paar Schüssen wurden für einen Stehend-Final top Werte erzielt, wobei leider Viviane Vich aufgrund von Schmerzen den Final aufgeben musste. Am Ende konnte Lea Staub ihren Platz souverän verteidigen und konnte sich total 550 Pkt. (266 St/284 Kn) mit der Goldmedaille feiern lassen. Gefolgt von Janine Dürst auf dem zweiten Platz mit einem Total von 532 Pkt. (253 St/279 Kn). Viviane Vich durfte mit 504 Pkt. (228 St/276 Kn) die bronzene Medaille mit nach Hause nehmen.

Viviane Vich (Bibern), Schweizermeisterin Junioren Kniend

Am späteren Nachmittag starteten die 20 qualifizierten Juniorinnen und Junioren bei top Wetterbedingungen, obwohl sich die Sonne nicht blicken liess. Einige liessen sich von der bereits laufenden Zeit nicht stressen und hatten mit dem Wettkampf etwas später begonnen, als der Rest. Schnell zeigten sich die Favoriten unter sich und so blieb es natürlich spannend bis zum Schluss. Mit dem neuen Finalreglement der IAU wird von vorne bzw. mit 0 begonnen. Somit hat man immer noch die Möglichkeit mit einem «schlechten Vorprogramm» als Sieger vom Platz zu gehen.

Mit sehr konstanten Passen und einem Total von 286 Pkt. führte Julian Eisenegger (Hüntwangen) die Tabelle vor Janine Dürst (Weesen) mit 282 Pkt. und Lea Staub (Buhwil-Neukirch) mit 280 Pkt. Bis zum 8. Rang lagen alle innerhalb von 14 Zählern.

Im Final wurden die Karten neu gemischt und so zeigten sich zu Beginn die ersten Podestplatz-Anwärter. Mit dem neuen Reglement setzte man auch das Zeitlimit von 75 auf 50 Sekunden herunter, was Ibai Pfister (Degersheim) beim vierten Schuss zum Verhängnis wurde und er sich einen Nuller notieren lassen musste. Nach den 10 Schüssen bedeutete dies auch das Final-Out für ihn. Noch zu sagen gibt es, dass 4 von 8 Finalteilnehmer (Janine Dürst, Ibai Pfister, Christoph Winteler und Kyle Lüthi) aus dem OASV Gebiet kommen.

Schuss für Schuss schied dann der oder die Schütze/in aus dem Final aus. Bis aufs Podest schafften es Viviane Vich (Bibern), Christoph Winteler (Altstätten) und Julian Eisenegger (Hüntwangen), jedoch war natürlich noch nichts entschieden, da sie punktemässig eng beieinander lagen. Letztendlich musste sich Julian Eisenegger gegen die anderen Beiden geschlagen geben und durfte somit verdient das bronzene Metall nach Hause nehmen. Viviane und Christoph machten bis zum 12. Schuss ein Kopf an Kopf rennen, jedoch musste sich Christoph anschliessend zwei «7» schreiben lassen, wobei es damit nicht mehr möglich war, die Spitze zu übernehmen. Folglich feierte Viviane Vich mit 151 Pkt. den CH-Meistertitel vor Christoph Winteler mit einem Total von 147 Pkt.

Hier geht’s zur Bildergalerie ==> Junioren 🙂

Text & Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste Junioren 2-Stellung

Resultatblätter Junioren 2-Stellung

Gesamtrangliste Junioren Kniend

Resultatblätter Junioren Kniend

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .