OASV NW-GM Final 30m in Weesen / 18.08.2019

Dieses Jahr ertönte der Wecker wahrscheinlich bei den meisten Teilnehmer des Nachwuchs-Gruppenmeisterschaftsfinals ein wenig früher als gewohnt. Dies, aufgrund des Durchführungsortes in Weesen. Dort angekommen wurden alle herzlich von Jules und seiner Crew begrüsst und bereits früh morgens mit Kaffee und Gipfeli bewirtet.

Pünktlich um 09.00 Uhr starteten die ersten Schützinnen und Schützen der insgesamt sieben Gruppen, welche sich anhand der beiden Heimrunden für den Final qualifiziert haben, mit der ersten Passe des 20-schüssigen Programms. Bevor die Nachwuchsschützen ihre Kissen an die richtige Stelle legten, bemerkten die meisten, dass die Wetterbedingungen nicht ideal waren. Doch daran gab es nichts zu ändern und die Schützinnen und Schützen gaben alles, um dem Wind so gut wie
möglich Stand zu halten. Die schwierigen Bedingungen liessen sich bereits nach den ersten Resultaten widerspiegeln. In der 1. Ablösung wurden keine überragende Resultate erzielt und dementsprechend waren hauptsächlich unzufriedene Gesichter zu sehen, als die Stände verlassen wurden. Zur Aufmunterung aller Teilnehmer hörte man immer wieder aus verschiedenen Seiten, dass die Bedingungen für alle dieselben sind und deshalb auch alles fair verlief. Larissa Bösch schoss mit 174 Punkten als einzige über 170 und setzte sich somit mit Wattwil 3 auf den 1. Zwischenrang.

Auch in der zweiten Ablösung erzielten die Schützinnen und Schützen Resultate zwischen 156 und 175 Punkten was bestätigte, dass sich die Bedingungen nicht geändert haben. Wattwil 3 musste einige Punkte einstecken und fiel deshalb auf den 3. Zwischenrang zurück. Dafür konnte Yanick Abderhalden mit seinen 175 Punkten Wattwil 2 an die Spitze setzen. Zwischen den beiden Wattwiler Gruppen auf dem 2. Zwischenrang lagen die Nachwuchsschützen des ASV Altstätten. Diese drei vorderen Ränge lagen innerhalb wenigen Punkten und es blieb somit spannend. Es lag alles in der Hand der letzten Ablösung.

Wenn man das Startfeld der 3. und letzten Ablösung betrachtete, konnte man von den einen oder andern ein höheres Resultat erwarten, als bis jetzt gesehen. Ralph Nikles bewies seine Geduld und Erfahrung und erzielte mit seinen 189 Punkten das Tageshöchstresultat. Dies zahlte sich auch auf der Gruppenrangliste aus und er konnte mit Wattwil 1 den Sieg des diesjährigen Finals einfahren. Lediglich 1 Punkt hinter Wattwil 1 mit 525 Punkten, platzierte sich Altstätten, was für die beiden die Qualifikation für den schweizerischen Final bedeutet. Das Podest vervollständigte Wattwil 2 mit 513 Punkten.

Auch die anderen Gruppen dürfen noch auf die Qualifikation für den schweizerischen Final hoffen, denn es werden sich allenfalls noch mehr als nur die ersten beiden Gruppen dafür qualifizieren, sobald alle Unterverbände ihre Finals durchgeführt haben. Unsere Hoffnung besteht deshalb vor allem auf ebenfalls schwierige Bedingungen für die anderen Unterverbandsfinals.

Ein grosser Dank geht an die Sektion Weesen, welche uns den ganzen Tag mit Getränken, Ciabatta gefüllt mit Fleisch, sowie einigen Kuchen bediente. Auch was den Schiessbetrieb betrifft, war zu jeder Zeit alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Vielen Dank. Ebenfalls danke an alle Nachwuchsleiter und Betreuer, welche mich unterstützen, damit die Auswertung schnell über die Bühne ging.

Hier geht’s zur ==> Bildergalerie 🙂

Text: Raffael Müller, Nachwuchsobmann

Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste

Höchstresultate

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .