OASV GM Final 30m in Goldach / 17.08.2019

Am Samstag, 17. August 2019, trafen sich die besten 10 Gruppen (qualifiziert anl. des Gruppenwettkampfes des OASV Verbandsschiessens) zum Gruppenmeisterschaftsfinal. Die Goldacher Kollegen waren schon früh auf den Beinen, damit ihr schönes Schützenheim mit direktem Seeblick bereit war, um die Schar der besten Gruppen des Verbandes aufzunehmen.

Bei optimalen Bedingungen (absolut windstill und gleichmässige Lichtverhältnisse) startete die erste Ablösung pünktlich um 08:00 Uhr. Das vollständige Teilnehmerfeld absolvierte das Programm, bestehend aus 20 Wettkampfschüssen, in der vorgegebenen Stunde. Mit 188 Punkten gelang dies Wendel Forrer vom ASV Wattwil am besten. So setzte sich Wattwil 1 an die Spitze und wurde von Degersheim 1 und Altstätten 1 mit lediglich einem bzw. zwei Punkten Rückstand verfolgt.

Die Ablösung 2 ergab dann bereits eine markante Verschiebung an der Spitze. Mit einem Spitzenresultat von 190 Punkten von Michael Hehli, löste Degersheim 1 Wattwil 1 von der Spitze ab. Noch höher in dieser Ablösung punktete Benno Hollenstein. Mit seinen 191 Punkten platzierte er Wil 1 auf dem zweiten Platz. Altstätten festigte die Bronze Position.

In der dritten Ablösung konnte Degersheim 1 die hervorragende Ausgangslage nicht bestätigen und rutschte auf Platz 4 ab. Davon profitierten die Wiler und übernahmen ihrerseits die Spitzenposition. Tübach 1 gelang mit Nico Frey und seinen hervorragenden 193 Punkten ein Exploit, welcher seine Mannschaft auf den zweiten Rang katapultierte. Herisau-Waldstatt 1 schlich sich langsam zum Podest und konnte sich auf Platz 3 einreihen.

Die vierte Runde, die Bedingungen waren immer noch gleich gut, brachte eine grundlegende Veränderung der Positionen. Tino Good, seines Zeichens mehrfacher Teilnehmer und Gewinner an Schweizer-, Europa- und Weltmeisterschaften, legte mit seinen unglaublichen 197 Punkten (!) den Grundstein für den Sieg dieses GM Finals. Denn nach Ablösung vier lag Herisau- Waldstatt 1 mit 7 Punkten Vorsprung auf Goldkurs. Ebenfalls mit einem starken Resultat von 189 Punkten bestätigte Tübach 1 den zweiten Platz, gefolgt von Wil 1 auf dem Dritten.

In der Schlussrunde verwaltete bzw. baute Ernst Zellweger den Vorsprung von Herisau-Waldstatt 1 auf deutliche 11 Punkte aus. Im Rennen um Platz zwei und drei wurden die Karten nochmals neu gemischt. Von Platz zwei bis Platz fünf betrug der Abstand zwischen den Kontrahenten aus Tübach, Wil, Degersheim und Altstätten nur gerade 9 Punkte. Stefan Haag sicherte Wil 1 mit seinen 188 Punkten den zweiten Platz. Mit ebenfalls 188 Punkten (Gerry Pfister) konnte Degersheim den Bronzeplatz erobern.

Zwei Highlights prägten den Wettkampf: Zum einen waren alle fünf Ablösungen komplett, so dass die Rangliste nicht durch Abwesenheiten verfälscht wurde. Zum anderen unterstützte uns die Sektion Goldach hervorragend bei der Austragung und präsentierte sich als Top- Gastgeber. Alle fühlten sich willkommen. Die Infrastruktur und die Bewirtung waren Spitzenklasse. Vielen Dank dafür.

Auch einen Dank richte ich an meine Helfer vom OASV (Wendel, Hans, Ralf und Silvia) für die Unterstützung im Büro und im Stand. Und last but not least: Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön, dass sie sich die Zeit genommen haben, an diesem Wettkampf teilzunehmen.

Zu guter Letzt: Bei der Auslosung der drei Preise für den Gruppenwettkampf anl. des Verbandsschiessen, durften die Gruppen Herisau-Waldstatt 2, Gossau 1 und Weesen 1 eine prallgefüllte «Kägi- Tasche» entgegennehmen.

Hier geht’s zur ==> Bildergalerie 🙂

Text: Urs Heeb, 1. Schützenmeister

Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste GM Final

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .