OASV Veteranenschiessen und -meisterschaft 30m in Wattwil / 08.06.2019

Bei nicht allzu sehr warmen Temperaturen eröffneten am Samstag, 08. Juni 2019 die ersten Schützen das Ostschweizer Veteranenschiessen, welches in der Wattwiler Brendimatt durchgeführt wurde. Im Laufe des Morgens wurde das Wetter immer milder und Punkt für Punkt wurde durch die Senioren, Veteranen und Ehrenveteranen des OASVs auf die Scheiben abgegeben. Leider hatte sich auch der Wind mal bemerkbar gemacht, was bei einigen Schützinnen und Schützen für Verwirrung gesorgt hatte.

Beim Gruppenstich lieferten Martin Mächler (Wattwil) und Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt) mit 59 Punkten ein super Resultat. Im Gruppenwettkampf gelang es jedoch „Herisau-Waldstatt 1“, mit dem besseren Resultat am Verbandsschiessen, den Sieg nach Hause zu nehmen. Somit musste sich „Wattwil 1“ trotz Punktgleichheit mit dem 2. Rang zufriedengeben.

In der Rangliste des Veteranenstiches gewann Maria Grossglauser (Altstätten) mit 59 Zählern. Punktgleich platzierte sich Horst Steimer (Herisau-Waldstatt) auf dem 2. Rang, da er im Unterschied zu Maria aufgelegt geschossen hatte. Weiter sicherte sich Urs Heeb (Wattwil) mit 58 Pkt. den dritten Platz.

Für die Quali der Veteranenmeisterschaft konnten die besten sechszehn Schützinnen und Schützen, um den Titel des Ostschweizer Veteranenmeister kämpfen. Ernst Zellweger führte die Quali-Rangliste mit 96 Ringen vor Hans Scheuss mit gleicher Punktzahl auf dem zweiten Rang an. Folglich waren Bruno Müller (Herisau-Waldstatt) und Hansruedi Furrer (Herisau-Waldstatt) auch punktgleich mit je 94 Zählern auf dem dritten und vierten Rang. Speziell war natürlich auch die Wattwiler Gruppe mit je 93 Punkten, welche die Plätze fünf bis acht eingenommen haben. Die Limite für den Finaleinzug lag dieses Jahr bei 90 Punkten.

Der Final war wegen des Windes nicht immer einfach und so ergaben sich auch die einen oder anderen Schüsse, wo man neben dem Neunerkreis herausdrehen musste. Wiederum konnten super Resultate ins Computerprogramm eingegeben werden. Jedoch war der Start für die beiden Top-Favoriten Ernst Zellweger und Hans Scheuss, alles andere als erfreulich. Ernst kassierte bereits in den ersten drei Schüssen total 5 Verluste, womit er in den Rückstand geraten war und schlussendlich mit 93 Zählern den ersten Teil beendete. Auch bei Hans Scheuss sah es nicht anders aus, denn er musste sich eine Acht und ein paar Neuner eine 92er-Passe schreiben lassen.

Im Kampf um den grossen Titel konnten die beiden Favoriten ihre Spur doch noch finden und erzielten ein top Resultat mit je 98 Zählern. Aufgrund der ersten besseren Passe von Ernst konnte er sich mit einem Total von 191 Pkt. den Sieg für sich entscheiden und verwies Hans Scheuss mit 190 Punkten auf den zweiten silbernen Platz. Wendel Forrer (Wattwil) erkämpfte sich, eventuell aufgrund des Heimvorteils, mit 188 Pkt. den dritten Schlussrang.

Wendel Forrer bedankte sich bei den Wattwiler Armbrustschützen für die Gastfreundschaft, sowie für die Benützung der Schiessanlage samt ihrem Personal. Für die rege Teilnahme dankte er ganz herzlich und wünschte den Anwesenden eine weitere erfolgreiche Schiesssaison sowie eine gute Heimkehr. Ein weiterer Dank ging auch an seine Kollegen aus dem OASV-Vorstand.

Hier geht’s zur ==> Bildergalerie 🙂

Text & Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste Veteranenschiessen und -meisterschaft

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.