OASV GM Final 30m in Flums / 18.08.2018

Am Samstag, 18. August 2018 trafen sich die besten 10 Gruppen des OASV zum Gruppenmeisterschaftsfinal. Die Flumser Kollegen waren schon früh auf den Beinen, damit ihr schmuckes Schützenheim bereit war, um die Schar der besten Gruppen des Verbandes aufzunehmen.

Bei optimalen, noch etwas kühlen Bedingungen, starteten die Schützinnen und Schützen mit der ersten Ablösung. Es waren noch nicht viele Pfeile im Ziel angelangt, da gab eine der Laufscheiben den Geist auf. «Zugseil gerissen!», hiess das Verdikt. Die technisch versierten Hausherren nahmen sich dem Problem sofort an. Bereits nach einer Viertelstunde gab ich als Schützenmeister des OASV das «Feuer» wieder frei. Zusätzliche 5 Minuten für weitere Probeschüsse wurde den Athleten zugesprochen, damit sie sich wieder für den Wettkampf sammeln konnten. Alles in allem: Kein Beinbruch.

Schon früh zeichnete sich eine Dominanz des Qualifikationssiegers, Herisau- Waldstatt 1 ab. Auch der Vorjahressieger und Titelverteidiger Altstätten 1 vermochte die Pace der Herisauer nicht zu halten. So zeigten sich nach zwei Ablösungen die Appenzell-Ausserrhoder mit beiden Mannschaften an der Spitze. Das zu diesem Zeitpunkt drittplatzierte Wil hatte bereits einen Rückstand von 5 Punkten.

Mit fortschreitendem Wettkampf stiegen auch die Temperaturen und die Lichtverhältnisse wechselten von grell bis leicht bedeckt. Unbeeindruckt von den äusseren Umständen, lieferte Hans Scheuss für Herisau- Waldstatt 1 ein erstes Glanzresultat an diesem Morgen. Mit 193. Punkten vergrösserte er den Vorsprung auf seine Kameradinnen und Kammeraden aus derselben Sektion bereits auf über 10 Zähler. Altstätten als Drittplatzierte mussten schon einen Abstand von über 20 Punkten beklagen.

Die vierte Runde führte dann das Podestanwärter-Feld wieder etwas zusammen. Nur gerade zwei Punkte trennten das zweitplatzierte Herisau-Waldstatt 2 vom fünftplatzierten Wattwil 1. Es würde
also nochmals spannend. Ausser beim Platz 1: Da war der Drops bereits gelutscht, wie es bei unseren nördlichen Kollegen jeweils heisst. 25 Punkte Vorsprung waren schlicht nicht mehr wettzumachen.

Tino Good mit Tageshöchstresultat von 198 Ringen, wickelte den Sieg in trockene Tücher. Und Altstätten schnappte sich im letzten Moment mit einem starken Michael Götti als «Schlussläufer» den zweiten Platz. Goldach 1 mit der Schlussschützin Melanie Brülisauer, komplettierte das Podest.

An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich bei den Flumser Kollegen, die den Anlass bestens organisierten hatten und auch für das leibliche Wohl Speis’ und Trank’ bereithielten. Silvia Oertle, Wendel Forrer, Ralf Zellweger und Raffael Müller unterstützen mich bei der Durchführung. Vielen Dank auch dafür.

Zusätzlich zur Preisverteilung der Gruppenmeisterschaft, wurden auch noch die Preise für den Sektionswettkampf des Verbandsschiessens durchgeführt und die Gewinner- Gruppen aus dem Gruppenwettkampf, welcher ebenfalls anl. des Verbandsschiessens stattfand, ausgelost. Je eine Kägi Geschenkschachtel gingen an Herisau- Waldstatt 1, Weesen 1, und Gossau 1.

Hier geht’s zur ==> Bildergalerie

Text: Urs Heeb, 1. Schützenmeister

Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste GM Final

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.