EASV Nachwuchs-MM Final 10m in Wil / 11.03.2018

Silber für Ebnat-Kappel und Bronze für Herisau-Waldstatt

Am Sonntagnachmittag fand in der Schiessanlage Thurau in Wil das Finale der Nachwuchs-Mannschaftsmeisterschaft auf die 10m Distanz statt. Die beiden Ostschweizer Mannschaften aus Ebnat-Kappel und Herisau-Waldstatt waren an diesem Wettkampf auch vertreten.

Schaffhausen trat im Halbfinal der ersten Liga gegen Frutigen an, welche sich als vierte Mannschaft für den Final qualifiziert hatte. Leider konnte Schaffhausen nicht mithalten, da Joëlle Baumgartner (Frutigen) die 2. Passe mit einem 100er beendete. Deshalb verlor das Team aus Schaffhausen mit 544 Pkt. gegen Frutigen mit 550 Pkt.

Um den Finaleinzug für Platz eins und zwei kämpften die beiden Ostschweizer Teams aus Ebnat-Kappel und Herisau-Waldstatt. Beide Mannschaften schossen sehr ausgeglichen, jedoch konnten sich Herisau-Waldstatt Gegners genau zwei Punkte mehr schreiben lassen. Larissa Bösch und Carmen Zellweger schossen beide je 189 Punkte. Weiter wurden bei Saskia Hug, Dorian Heierli und Clifford Geisser je 179 Punkte auf dem Resultatblatt notiert. Gabriel Bihler musste leider 177 Pkt. hinnehmen und dies machte nun den Unterschied zu ihren Gegnern aus. Ebnat-Kappel gewann mit 547 Pkt. zu 545 Pkt. und sie hatten sich so den Podestplatz auf Nummer sicher.

Im Final stand nun der neue Gegner von Ebnat-Kappel fest, nämlich Frutigen. Diese liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und lieferten mit 561 Punkten ein Top-Resultat. Wiederum schoss Larissa Bösch mit 189 Pkt. das gleiche Resultat wie im Halbfinal. Saskia Hug (175 Pkt.) hingegen brachte 5 Zähler weniger auf die Scheibe. Nur Dorian Heierli (180 Pkt.) konnte sich gegenüber dem Halbfinal einen Punkt steigern.

Im Kampf um den dritten und vierten Platz war nun Schaffhausen gegen Herisau-Waldstatt an der Reihe. Bei den Appenzellern konnte sich die beiden NW-Schützen Gabriel Bihler um 7 Punkte und Clifford Geisser um 9 Punkte steigern. Dies ergibt zusammen sensationelle 16 Punkte mehr auf dem Standblatt. Carmen Zellweger (184 Pkt.) konnte ihr Resultat vom Halbfinal nicht mehr abrufen und man schrieb ihr 5 Ringe weniger auf. Schlussendlich trugen Sie mit 556 Pkt. gegen Schaffhausen mit 550 Pkt. die bronzene Medaille nach Hause und verwiesen jene auf Platz 4.

Herzliche Gratulation!

Hier geht’s zur ==> Bildergalerie 🙂

Text & Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste NW-MM Final 2018

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.